Menü
Eintritte und Reservierungen

Reservierungen Terme di Saturnia

Buchen Sie das Hotel Terme di Saturnia

Buchung des Hotels der Eingang zu den Spa ist im Preis inbegriffen

Reservierungen Terme di Saturnia

Eintritt online kaufen

Die Geschichte

Der Mythos erzählt, dass Saturn, der Gott der Ernte und der Fülle, eines Tages genug davon hatte, den ständigen Kriegen der Menschen zuzusehen. Er nahm daher einen Blitz und schleuderte ihn in den Krater eines Vulkans, aus dem ein Fluss heißen, schwefelhaltigen Wassers hervorquoll, das Täler, Berge und Ebenen überflutete und dabei die Menschen und Dinge umhüllte, bis sich die Gemüter wieder beruhigten. So begann das goldene Zeitalter, das Saturn gewidmet war, eine glückliche Ära, erleuchtet durch die Schönheit der Frauen und die Stärke der Männer, die zum Ackerbau, zur Jagd und zur Liebe konvertiert worden waren. Schauplatz der Legende war das Herz der toskanischen Maremma, Saturnia, wo dieses Wasser noch immer mit konstanten 37,5 °C aus der Erde sprudelt. Soweit die Legende, nach der Saturnia die älteste italische Stadt war. Was wir sicher wissen, ist, dass die Stadt bereits unter den Etruskern mit dem Namen Aurinia bestand und dann von den Römern in Saturnia umbenannt wurde. Die frühe Christenzeit und das Mittelalter waren dunkle Jahre für die Thermen, die als Ort der Unzucht und der Verdammnis galten. Aber aus der Asche des Mittelalters entstand die Wassertherapie und mit ihr erwachten die Thermen von Saturnia zu neuem Leben. Nachdem sie ihr Prestige wiedererlangt hatten, wurden die Thermen von den örtlichen Feudalherren umkämpft, den Aldobrandeschi von Santa Fiora und denen von Sovana. Es folgten darauf noch viele Streitigkeiten und wechselnde Herrscher, bis die Thermen 1454 im Rahmen eines großen Erneuerungsprojekts vollständig umgebaut wurden und dank der Ansiedler aus Piacenza, aus der Romagna und aus der Lombardei wieder aufblühten. Diese baten um und erhielten die Konzession für die Bäder von Saturnia. Die Thermen von Saturnia florierten auch unter dem Großherzog Cosimo II von Florenz und wurden zu Beginn des 18. Jahrhunderts als Wundermittel für die Heilung von Hautkrankheiten angesehen. Der echte Schritt in die Moderne kam jedoch 1865, als die Ciacci Eigentümer der Thermen wurden. Sie sanierten die Anlage, gestalteten die Becken nach rationalen Gesichtspunkten und restaurierten die Gebäude und schufen so die Voraussetzungen für das Entstehen einer wahren Thermalanlage. Mit dem Wechsel ins nächste Jahrhundert ging Gaspero Ciacci den letzten Schritt zur Erschließung der Thermalquellen: 1919 baute er das erste Hotel und beauftragte die Universität von Pisa mit der ersten wissenschaftlich vollständigen chemischen Analyse des Wassers von Saturnia. 1946 verkauften die Ciacci die Thermen an die Familie Passalaqua, die sie 1956 an die Società Terme di Saturnia mit Sitz in Rom weiterverkaufte. Heute gehört das Thermalbad Terme di Saturnia der Gruppe York Capital und Feidos.

  • 01_terme-di-saturnia-toscana-storia.jpg
  • 02_terme-di-saturnia-toscana-storia.jpg
  • 03_terme-di-saturnia-toscana-storia.jpg
  • 04_terme-di-saturnia-toscana-storia.jpg